Hilft Saft bei einem B12 Mangel?

Das Vitamin B12

Eines für unseren Körper sehr wichtiges Vitamin, ist das Vitamin B12, denn es hat einen sehr grossen Einfluss auf unser Wohlergehen. Dieses Vitamin beeinflusst unser körperliches sowie emotionales Wohlergehen. Zu den Aufgaben von dem Vitamin gehören verschiede Aufgaben im Nervensystem, Stoffwechsel, Blutbildung sowie Entgiftung. Aufgrund der roten Farbe wird auch das Vitamin B12 als rotes Vitamin bezeichnet. Das mineralhaltige Vitamin enthält das Spurelement Kobalt. Eine synthetische Herstellung dieses lebenswichtigen Vitamins ist aufgrund der komplexen Struktur nicht möglich. Für die Vitaminpräparate werden spezielle gezüchtete Bakterienstämme verwendet. Es gibt zwei Grundvoraussetzungen für die Aufnahme des wertvollen Vitamins. Die Zufuhr durch B12-haltige Nahrungsmittel gelangt das Vitamin in unseren Körper und es kann nur bei einer optimalen Assimilation im Darm aufgenommen werden. Funktioniert der Darm nicht bzw. ist die Assimilation gestört, wird das Vitamin, egal wie viel hiervon aufgenommen wird, nicht vom Körper aufgenommen.

Das seltene Vitamin B12

In der Nahrung kommt das wichtige Vitamin nur selten vor. Leider kommt es hier sehr häufig vor, dass auch der Darm das Vitamin nicht aufnimmt. Die künstliche Herstellung des Vitamins ist auch äusserst schwierig, da es sehr hitzelabil ist und sehr schnell denaturiert. Lebensmittel, die gegrillt wurden oder in der Pfanne sowie Mikrowelle zubereitet wurden, enthalten kein Vitamin B12 mehr.

Welche Lebensmittel versorgen uns?

Das für uns so wichtige Vitamin kommt praktisch nur in tierischen Lebensmitteln vor. Die besten B12-Lieferanten sind Eier, Fisch und Fleisch. Kleine Mengen befinden sich auch in Milchprodukten, wenn hierfür die Milch nicht erhitzt wurde. Die höchste Konzentration an B12 befindet sich in Innereien wie die Leber. Menschen, die vegan leben, können mit der ausreichenden Versorgung des wichtigen Vitamins ernsthafte Probleme bekommen. Veganer sollten sich regelmässig bei ihrem Arzt auf einen eventuellen Mangel kontrollieren lassen.

Helfen Säfte?

Aufgrund der schwierigen Herstellung des Vitamins können hier Säfte wenig helfen. Johannisbeersaft oder auch Traubensaft wird bei einer durch den Vitaminmangel entstandene Blutarmut empfohlen. Sehr viele Menschen leiden unter einem Vitamin B12 Mangel und dies betrifft nicht nur Veganer, sondern auch Fleischesser. Mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln sowie durch Injektionen kann der Vitaminmangel behoben werden.

Fazit

Sollte bein Ihnen ein Vitamin B12 Mangel festgestellt werden, so lassen Sie sich am besten von Ihrem Arzt ausführlich beraten. Er kann Ihnen am besten sagen, was Sie gegen den Mangel machen können. Natürlich können Sie sich auch in den verschiedenen Schweizer Apotheken beraten lassen. Wichtig ist, dass Sie etwas gegen den Vitaminmangel unternehmen.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com