So geht Entschlacken mit Saft

Entschlacken mit Saftkur

Den Körper entschlacken durch eine Saftkur

Aufgrund der heutigen Ernährung, ist es sehr wichtig, dass Sie Ihren Körper immer wieder entschlacken. Dadurch werden verschiedene Zellen des Körpers entlastet und entgiftet und erhalten so wieder ihre volle Funktion. Vor allem, wenn Sie sich oft ungesund und unausgewogen ernähren, ist solch eine Entschlackung zwischendurch empfehlenswert.

Was sind Schlacke?

Schlacke sind nichts anderes als Gifte und Säuren, welche sich im Organismus des Körpers ablagern. Diese sorgen dafür, dass Organe verätzt werden und dadurch nicht mehr so funktionieren können, wie sie eigentlich sollten. Schlacke treten durch eine ungesunde Ernährung, wie auch durch Nikotin und Alkohol auf und können nur durch eine Fastenkur richtig ausgeschieden werden. Auch das Bindegewebe leidet oft unter solchen Schlacken und verliert so an Elastizität. Aus diesem Grund leiden vor allem Frauen sehr oft an Cellulitis.

Den Körper richtig entschlacken

Möchten Sie Ihren Körper richtig entschlacken, wird dies mit einer Saft Diät empfohlen. Bei dieser Diät dürfen Sie mehrere Tage keine festen Nahrungsmittel zu sich nehmen, sondern nur frisch gepresste Säfte trinken. Diese enthalten alle Vitamine und Mineralstoffe, welche der Körper benötigt. Empfohlen wird, mindestens 1 Woche die Saft Diät durchzuführen und anschliessend regelmässig einen Saftkurtag einzuführen. Zusätzlich sollten Sie auch mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüssten Kräutertee trinken, um die Schlacke richtig ausspülen zu können.

Den Körper auf die Saft Diät vorbereiten

Bevor Sie mit der Saft Diät starten, sollten Sie Ihren Körper richtig darauf vorbereiten. Verwenden Sie dafür ein Tag vor Beginn der Saft Diät das Bittersalz aus der Apotheke. Mit diesen wird der Darm gründlich gereinigt und Giftstoffe ausgeschieden. Das Salz müssen Sie wie angegeben auflösen und anschliessend innerhalb von 15 Minuten trinken. Durch diese Darmreinigung vermindern Sie das Hungergefühl, welches sonst während der Kur auftreten kann.

Verschiedene Säfte

Sie können das Obst und Gemüse nach Geschmack wählen. Verwenden Sie bitte nur das, was Sie auch wirklich mögen. Sie können Karotten und rote Beete mixen, oder aber auch sämtliche Früchte verwenden. Benutzen Sie zum Mixen am besten einen Entsafter und trinken Sie mindestens 5 grosse Gläser am Tag. Diese können Sie sich so verteilen, wie Sie möchten. Um den Körper richtig zu entgiften und entschlacken, ist es wichtig, dass Sie nicht mehr als 1000 Kalorien zu sich nehmen. Dies können Sie anhand einer Kalorientabelle stets selber ausrechnen. Benutzen Sie nur frisches Obst und Gemüse und keines aus dem Kühlregal des Supermarktes.

Ein wenig Bewegung und regelmässiges Massieren der Haut

Um die Entschlackung zu beschleunigen, sollten Sie täglich Ihre Haut massieren. Dafür verwenden Sie am besten eine Bürste und streichen mit dieser mehrmals über die Haut. Auch Bewegung wie Pilates oder Yoga sind während einer Entschlackung sehr effektiv und sie können in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden. Schon 30 bis 45 Minuten am Tag reichen völlig aus, um die Entschlackung zu beschleunigen.

Die Entschlackung des Körpers ist sehr wichtig, da nur so giftige Stoffe ausgeschieden werden können und die Organe anschliessend wieder richtig funktionieren. Auch nach der Kur sollten Sie regelmässig einen Tag einlegen, an dem Sie Ihren Körper von Schlacken befreien. Zudem fühlen Sie sich nach der Saft Kur auch deutlich wohler und sind viel fitter als davor.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com